Dieses Blog durchsuchen

Allyson Snow - Vom Keks, der auszog, Weihnachten zu überleben


(Un)vorstellbare Not eines Kekses


Ein wunderbar buntes Cover mit einem Weihnachtsbaum, im Hintergrund bunte Kugeln, dann der Titel "Vom KEKS, der auszog, WEIHNACHTEN zu überleben" - im Vordergrund gebackene Plätzchen sowie einen Keks mit Armen und Beinen, der panisch versucht, einem Arm zu entkommen, der ihn ergreifen will. Dann folgt der Name der Autorin Allyson Snow.

Dies ist eine herrliche Kurzgeschichte über einen lebendig gewordenen Keks, der schon auf dem Backblech merkt, welches Schicksal ihm blühen soll. Also, nichts wie weg. Doch die Familienmitglieder trauen ihren Sinnen nicht, auch dem Hund der Familie ist das alles nicht so geheuer. Ein Keks, der spricht und sich bewegt?


Die Kurzgeschichte ist absolut nett geschrieben. Man kann sich alles gut vorstellen, die Not dieses kleinen Teigmannes öffnet jedes Kinderherz. Ich hätte vielleicht die Küchenszene herausgelassen, man müsste den Kleinsten ggf. zuviel erklären. Aber ansonsten ist diese Geschichte absolut herzerwärmend. Man kann sich vorstellen, dass die Kleinen beim Vorlesen an den Lippen hängen und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Wer weiß, vielleicht lesen sie die Kurzgeschichte, die als Taschenbuch ca.  21 Seiten und als e-book ca. 27 Seiten umfasst, später noch mal. Herausgeber: BookRix.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tessa Duncan - Die Canterbury-Fälle - Wer das Vergessen stört

Ein neuer Stern am Thriller-Himmel Ein heller, wolkiger Himmel über einem typisch englischen Städtchen ist auf dem Cover zu sehen.  Tessa Du...