Dieses Blog durchsuchen

Fay Ellison - Experiment Ella

Was ist erlaubt im Namen der Wissenschaft?

"Ahnen wir wirklich, was unter dem Deckmantel der Wissenschaft geschieht?
Als Ella in einem Genforschungsinstitut erwacht, wird sie mit einer schockierenden Wahrheit konfrontiert. Nicht genug damit, dass sich ihre Träume bewahrheiten, sie soll auch für eine neue Generation von Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen herhalten. So sehr sich Ella auch dagegen wehrt, sie kann sich dennoch dem charismatischen John nicht entziehen. Doch dann gerät sie in die Fänge eines sadistischen Mörders. Plötzlich ist alles unwichtig, denn es beginnt ein Kampf ums nackte Überleben." - Quelle: amazon

Zuerst zum Cover: Eine laufende Frau und daneben eine angedeutete Doppelhelix - dies allein macht schon neugierig. Was die Frau mit dieser wissenschaftlichen Helix zu schaffen hat, erfahren wir in Fay Ellisons Roman "Experiment Ella".

Ella erwacht in einem wissenschaftlichen Institut, wird erstmal recht grob behandelt. Und - was hat man mit ihr vor, warum gerade sie? Doch dann wird ihr ein Partner "zugeführt" und sie werden verwöhnt. Da dieser bereits etwas länger hier ist, erfährt sie mehr, als sie möchte. Nichts in ihrem Leben ist, wie sie dachte. Und alle ihre Sinne stehen auf Flucht. - 

Wenn ich mehr über den Inhalt schreibe, beginne ich zu spoilern, deshalb habe ich ausnahmsweise die Veröffentlichung von amazon vorangestellt, das mögen mir meine Leser nachsehen.

Fay Ellison hat ein ganz heißes Eisen angepackt, über das ich mir bereits sehr viele Gedanken gemacht habe. Genexperimente - was haben die Wissenschaftler bereits vollzogen? Haben sie sich schon an Menschenexperimente herangewagt? 

Die Autorin hat jedenfalls einen tollen spannenden Thriller geschrieben, der sich flüssig lesen lässt. Er wird von unterschiedlichen Protagonisten erzählt. Auch die Erotik wird nicht vergessen. Dankenswerterweise geht Fay Ellison weder bei den brutalen noch den erotischen Szenen zu sehr in die Tiefe. So kann man den Roman gut und flüssig weiterlesen. Aber Vorsicht: Beginnen Sie ihn, wenn Sie einige Zeit haben. Er ist nichts für mal eben eine halbe Stunde zwischendurch. Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung!

Natalie Eisler - Der Teufel lebt

Tolle Story


Ein grauer Einband, unter dem roten Namen der Autorin Natalie Eisler befinden Sich Blutflecken. Dann lesen wir den Titel " der Teufel lebt".

Die kleine Ilene ist verschwunden. Noch am Tag zuvor war sie mit ihrem älteren Bruder auf der Kirmes, er ließ sie jedoch eine Zeitlang alleine auf einem Fahrgeschäft. Beide bekommen Stubenarrest. Tags drauf stellen die Eltern am Nachmittag fest, dass Ilena verschwunden ist.

Ein Obdachloser findet einen Sack mit Leichenteilen. Schnell steht fest, dass er mit dem Mord an Ilena nichts zu tun hat. Kriminalkommissarin Alina Schneider übernimmt den Fall.

Dieser Thriller hat eine ganz tolle Grundidee, die von der Autorin leider nicht so gut umgesetzt wurde. Durch die vielen wörtlichen Gespräche z.B. innerhalb des Kommissariats verliert man leicht den Faden. Die Nebenhandlungen, wie die Ärzte des Krankenhauses, die mit der Kommissarin reden, füllen m.E. nur den Roman und verwirren eher. Die Lösung des Falls ist absolut überraschend.

Meine Bewertung: Eine tolle Story, die leider nicht so gut umgesetzt wurde. Zudem hat der Roman viele Fehler (sachlich, Rechtschreibung, Grammatik). Schade um den tollen Stoff. Ich kann nicht mehr als 3 Sterne geben.

Marion Schreiner - Zimmer Nr. 8

Vorurteile, die töten können


Das Cover zeigt eine braune Zimmertür mit ihrem Schlüssel, darüber den Namen der Autorin Marion Schreiner. Unterhalb des Schlüssels lesen wir den Titel "Zimmer Nummer 8".

Während des Lesens kam ich mir vor, als hätte ich mich im Stoff vertan. Solche Vorurteile kenne ich aus der Vergangenheit eigentlich nur aus den amerikanischen Südstaaten während der Apartheit (und wahrscheinlich noch länger).

Nun, zumindest muss Caleb Gilbert, Sohn eines hohen Politikers, schon zuhause das Allerschlimmste über sich ergehen lassen. Und mit "das Allerschlimmste" meine ich Schlimmeres, als sich der Leser vorzustellen vermag. Aber keine Sorge, das Buch können Sie ohne Weiteres lesen, Sie erleben ja lediglich Calebs Not mit. Es wird nicht alles groß ausgewalzt. Die Taten sind bereits begangen.

Es ist kein Wunder, dass der homosexuelle Caleb eines Tages im tiefsten Winter auf den Stufen eines Wohnheimes für Obdachlose gefunden wird, oder doch? Er landet in Zimmer Nr. 8 und darf 7 Tage hierbleiben. Die ehrenamtlichen Betreuer sorgen sich sehr um ihn.

In Rückblicken erleben wir mit, was der junge Caleb seit seiner Flucht aus seinem Elternhaus erlebte. Es ist erschütternd zu lesen, dass es solche Vorurteile gegen Schwule gibt, ja dass sie von der Politik nicht nur als krank  sogar als Verbrecher dargestellt werden.

Marion Schreiner hat einen fesselnden, spannenden und erschütternden Roman geschrieben. Im Nachhinein läßt sie noch 2 schwule Männer und 2 lesbische Frauen zu Wort kommen. Insbesondere der Brief des ersten Mannes ist mir sehr nahe gegangen und läßt mich alles nochmal überdenken.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der mich immer noch ein Kapitel mehr lesen ließ, als ich eigentlich wollte.

Printed by Kindle Direct Publishing - ISBN 9781093202168, das Buch ist auch als Taschenbuch erhältlich.

Galax Acheronian - Krok - Ein Goblin auf Abwegen

Phantasie für Kinder und auch für Erwachsene


Das Cover zeigt in großen Buchstaben KROK, darunter in fetter Schrift "Ein Goblin auf Abwegen". Ganz oben sehen wir den Namen des Autoren. Dann können wir mitten im Wald den Troll Mikka und neben ihm Krok, den Goblin, beide grüne Wesen mit spitzen Ohren, sehen.

Ein wundervolles Abenteuerbuch über Goblins, Trolle, Zwerge, Kobolde, und weitere märchenhafte Wesen - bis hin zu Dämonen.


Krok ist ein Goblin, der aus der Art geschlagen ist. So mag er es nicht, zu stehlen, obwohl er doch die Diebesschule noch besuchen muss. Er wäscht sich, ist nicht unartig, zudem wäscht er sich und hält Ordnung. Von seinem Vater und seinem großen Bruder wird er nicht für voll genommen. Doch er will Gold besorgen, wie es sein Vater wünscht, nur auf andere Art. Vielleicht mal mit Arbeit versuchen? Die anderen lachen ihn nur aus. 

Auf seinem Weg lernt er den Troll Mikka kennen und freundet sich mit ihm an. Trolle sind Krieger, doch auch Mikka scheint etwas anders zu sein. Gemeinsam kommen sie einem schlimmen Geheimnis auf die Spur. Sie erfahren, weshalb sich die Menschen rar machen.

Galax Acheronian hat eine wunderbare Art, fantastische Märchen zu erzählen. Mich hat dieses Buch so sehr gefesselt, dass ich es an einem Tag ausgelesen habe. Der Autor hat das Buch persönlich bebildert, alleine dafür lohnt sich der Kauf. Er hat ein tolles Talent zu zeichnen, gleich wie zu erzählen. 

Im Nachwort sprich der Autor die Leser mit "Kinder, Eltern, junge Erwachsene, große Kinder ..." an. Ja, das Buch ist für alle geeignet, die sich auf liebenswerte, aber auch spannende Abenteuer einlassen möchten. 

Ich kann "Krok - Ein Goblin aub Abwegen" ausdrücklich nur empfehlen!

Galax Acheronian veröffentlichte das Buch bei TWENTYSIX - Der Self-Publishing-Verlag, eine Kooperation zwischen der Verlagsgruppe Random House und BoD - Books on Demand. ISBN 9783740724467

Marvin Faß - Das Buddha Bowls Kochbuch

Das etwas andere Kochbuch


Ich habe vorher wenig über Buddha Bowls gewusst, deshalb finde ich es toll, dass der Autor Marvin Faß zuerst etwas zur Geschichte erzählt hat. 

Als nächstes erfahre ich, welche Arbeitshilfe in der Küche ich benötige. Und dann geht es schon los mit den Rezepten für diese - ich nenne sie mal Eintöpfe -, die überwiegend kalt verzehrt werden. Ich denke, dass ich das so richtig verstanden habe. 

Die Rezepte sind unterteilt nach Tageszeiten, also Frühstück, Mittagessen und Abendessen, aber auch Snacks gibt es. Die Rezepte sind einfach gehalten, man kann alles leicht nachkochen. Buddha Bowls werden aus hohem Schüsseln gegessen und sind nicht immer vegetarisch.

Ich habe das Buch als eBook und leider keine Bebilderung außer auf dem Cover. Deshalb kann ich auch nicht mehr als 4 Sterne geben.

Anna Neunsiegel - Goulard Saga 4

Gute Geister, böse Geister?


Nach einem sehr persönlichen Vorwort stellt Anna Neunsiegel die Charaktere vor, die in den vorherigen drei Teilen ihrer Goulard Saga vorkamen. Dann geht es weiter mit der Saga selbst:

Eonie übersteht den Kampf mit den Nebelfeen, gerät aber an einen dunklen Ort mit mehreren starken Wesen. Hier kommt der verloren geglaubte Thorsten ihr zur Hilfe und scheint sie zu befreien. Doch dann wird sie im Krankenhaus wach. Was ist Wirklichkeit, was war Traum? Kann sie sich tatsächlich auch selbst gegen einige fremde Kräfte wehren? Weshalb bekommt sie nicht dieses krankhafte Syndrom, von dem so viele betroffen sind, dass im Krankenhaus eine ganz Station dafür frei gemacht wurde? 
 Anna Neunsiegel fesselt uns auf die ihr eigene Art, sie löst endlich einzelne Rätsel für uns (und auch für Eonie). Doch es bleibt spannend, der Spannungsbogen bleibt gespannt bis zum Zerreißen. Aber Anna Neunsiegel hetzt uns diesmal nicht so durch die Seiten. Ich habe diesen Teil sehr viel langsamer lesen können - aber auch die Neugier Eonies so richtig miterlebt und ihren Mut bewundert. Dadurch habe ich wiederum Angst um sie gehabt. Was für ein abgeklärtes Mädchen, sie weiß, was sie will! Hut ab!

Natürlich hat uns Anna Neunsiegel am Ende des 4. Teils wieder in der Schwebe gelassen, wie es weiter geht. Also lasst uns auf den nächsten Teil hoffen! Vielleicht erfahren wir ja dann die Lösung weiterer noch offenen Fragen.

Die Autorin hat noch ein Autoren-Nachwort angefügt, das sehr viel über sie aussagt. Ich wünsche ihr alles Liebe und Glück für ihre persönliche Zukunft.

Marliese Arold - Der magische 8. Tag - Verborgene Kräfte

Zwei Welten?

Das rote Cover zeigt einen silbrig leuchtenden großen Schmetterling, darunter in gleicher Farbe, der Titel "Der magische Tag". Darüber der Name der Autorin Marliese Arold und ganz unten der Untertitel "Verborgene Kräfte", beides in schwarzen, feinen Lettern.

Die 13-jährige Laura hat einen schwierigen Bruder mit krankhaften Aggressionen, ihr Vater lebt getrennt von seiner Familie, aber sie verbringt ihre Wochenenden bei ihm. Er blüht auf, wenn er mit seinen Schreinerarbeiten zufrieden ist. Sie ist sehr gerne bei ihm. Ganz anders ist Lauras überaus gut verdienende Mutter. Alles muss hypermodern sein, Laura wird mit einem voll automatischen Auto ohne Fahrer gefahren und zuhause gibt es Computer- und Roboter-Hauspersonal. - Und jetzt hat ihre Mutter auch noch einen neuen Freund, ihren Chef. Da scheint wohl alle Hoffnung Lauras, dass ihre Eltern wieder zusammen kommen, verloren zu sein.

Laura findet eine geheimnisvolle Taschenuhr und erlebt plötzlich einen zusätzlichen Tag je Woche. Diesen erlebt sie in einem Schloß, das in einem See voller Wunderwesen erbaut wurde. In diesem Schloß lernt sie neue Freundinnen kennen, sie teilt sich ihr Zimmer mit drei anderen Mädchen. Im Schloß geht sie natürlich auch zur Schule. Ziel ist es jedoch für jeden Schüler, seine besonderen Fähigkeiten festzustellen. Alles ist sehr verwirrend, jedoch darf man mit niemandem in der richtigen Welt über den achten Tag reden, denn dann soll wohl dieses Wunder vorbei sein.

Erlebt mit Laura diese wunderschönen geheimnisvollen Tage und seid neugierig wie sie! 

Marliese Arold hat ein Buch für Jugendliche geschrieben, wie es schöner nicht sein kann. Sie hat die einzelnen Charaktere der Kinder und Jugendlichen fein herausgearbeitet, man fiebert quasi mit ihnen. Ich stelle mir vor, dass Mädchen zwischen 9 und 13 Jahren gerne so einen magiebehafteten Roman lesen würden. Dies ist der erste Band des MAGISCHEN 8. TAGES, mittlerweile gibt es schon vier davon. Ich weiß auf jeden Fall, wem ich die Bücher schenken werde.

Veröffentlicht im Verlag Edel.Kids Books unter der ISBN-Nr. 978-3-96129-042-0.

Fay Ellison - Experiment Ella

Was ist erlaubt im Namen der Wissenschaft? "Ahnen wir wirklich, was unter dem Deckmantel der Wissenschaft geschieht? Als Ella in ei...