Dieses Blog durchsuchen

Gabriele Kuppe - Dinkelinspirationen

Ernährungsumstellung?


Gabriele Kuppe ist nicht nur überzeugt, sondern dermaßen begeistert, dass sie uns ihre Erfahrungen mit Dinkel unbedingt mitteilen möchte. Dies tut sie Form von Rezepten. Sie selbst schreibt von sich, dass ihr diese Umstellung ihrer Nahrung sehr gut getan habe. 

Wenn ich mir die Rezepte so durchlese, möchte ich sie schon probieren. Insbesondere das Brandteig - Rezept für die Windbeutel hat es mir angetan. Wenn das gelingt und mir schmeckt, denn ich esse Windbeutel sehr gerne, werde ich auch den anderen eine Chance geben. Da mein Mann mich bekocht, kann das nicht von mir allein bestimmt werden.

Die Autorin Gabriele Kuppe wusste sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr anders zu helfen und las über die Äbtissin Hildegard von Bingen. Dies brachte sie zum Dinkel. Das Buch soll anderen Betroffenen eine Hilfe sein, ganz ohne Garantie. Und ganz bestimmt kann man Dinkel auch mal zur Abwechslung essen.

Im Buch befinden sich schöne Fotos zu den Rezepten, die von Anna Maria Kuppe, der Schwester der Autorin, gemacht wurden. Somit hat man gleich die Vorstellung, was aus den Rezepten wird.

Es ist meines Erachtens eine gute Anregung, sich selbst zu helfen. Da Buch ist gut aufgeteilt und leicht zu lesen.


Zur Autorin Gabriele Kuppe:

Geboren ist Gabriele Kuppe im Rheinland. Sie wuchs im Ruhrgebiet auf, ging dort zur Schule und seit 1978 befindet sich ihr Lebensmittelpunkt wieder im Rheinland. Als Kind verfasste die Autorin gerne Geschichten, die allerdings unveröffentlicht blieben. Musik hören, dazu tanzen, das fand sie damals schon wunderbar. Ihr Weg steuerte allerdings zunächst in eine völlig andere Richtung. Nach dem Fachabitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin. In diesem Beruf arbeitete Gabriele Kuppe einige Jahre bis sie in einer Hypothekenbank ihre Tätigkeit als Schreibkraft und später als Kundenbetreuerin aufnahm. Seit 2011 schreibt die Autorin Bücher, mit denen sie anderen Menschen Mut machen und inspirieren möchte. (Zitat: amazon)

Verena Dahms - Sophie und Claudine: Auf Umwegen zum Glück

Ich bin sowas von begeistert!


Das Cover wurde wieder wunderbar von der Coverdesignerin DaylineArt passend zum Inhalt des Romans entworfen. Wir Leser sind gleich richtig eingestellt, soweit man uns auf diesen Roman vorbereiten kann. Zwei junge Frauen, eine eher in sich gekehrt und den Blick nur auf die nahe Umgebung, die andere sucht mit den Augen das Weite - ja, das könnten die Protagonisten Sophier und Claudine sein. Der Titel "Sophie und Claudine - Auf Umwegen zum Glück" ist in unterschiedlicher Schrift geschrieben, *Sophie* leicht verschnörkelt, was auf ihre Sehnsucht nach Kunst und Bühne hinweisen kann, ganz im Gegensatz zu *Claudine*, was sich eher bodenständig zeigt. Ganz oben in weiß lesen wir fast versteckt den Namen der Autorin Verena Dahms.


Die beiden französischen Schwestern wachsen auf einem französischen Gut heran, wo sie von ihren Eltern über alles geliebt und vom Personal verwöhnt werden. Sie sind einander sehr zugetan. So reiten siie oft gemeinsam aus und auch der Hund der Familie ist immer dabei. 


Nachdem sie einen Hauslehrer hatten, gehen sie zur öffentlichen Schule.
In einem heißen Sommer reitet Claudine aus, Sophie hat keine Lust, außerdem muß sie noch lernen. Das Lernen fällt ihr nicht so leicht wie ihrer jüngeren Schwester. Oft genug wird sie vom Vater deswegen gescholten. Als Clauine nicht zum Abendessen erscheint, muss sie gesucht werden. Sie hatte einen schrecklichen Reitunfall. Nichts wird mehr sein wie zuvor.

Weiteres verrate ich nicht, weil ich nicht spoilern möchte.


Verena Dahms hat einen ganz großen Roman geschrieben. Eine Überraschung folgt auf die andere. Ich für meinen Teil denke, ja, es gibt bestimmt so starke Frauen und das macht anderen Frauen auch Mut. 


Den Roman habe ich nur verschlingen können. Ich empfehle, ihn zu lesen bzw. zu veerschenken.

Lea Stein - Altes Leid

Hamburg 1947


Das Cover zeigt eine junge Fraumit lockigem Haar unter dem Uniformhut vor Hamburgs Trümmerlandschaft mitten in der Stadt. In großen roten Lettern lesen wir den Titel ALTES LEID unter dem Namen der Autorin Lea Stein und über der alten Schreibmaschine.

Die neueingerichtete weibliche Polizei erhält nach nur kurzer Ausbildung die neue Mitarbeiterin Ida Rabe zur Anstellung bei der weiblichen Polizei in der Davidswache. Der Polizei zur Seite steht die britische Besatzungsmacht. Gemeinsam mit ihrer Kollegin streift sie durch das gebeutelte Hamburg. 

Sie sieht Bettler und verscheucht sie, stehlende Kinder nimmt sie mit auf die Wache und bringt sie später zu deren Eltern und natürlich hamstern auch viele Hamburger. Doch es gibt viel schlimmere Verbrechen, ein Monster geht offensichtlich um. Frauen werden vergewaltigt, z.T. werden sie ausgeschlachtet, nachdem sie "ausgewaidet"wurden.

Ihre Vorgesetzten wollen sie zurückrufen, doch sie bleibt klammheimlich auf der Spur - und bringt sich in größte Gefahr!

Lea Stein ist ein wunderbarer stimmiger Krimi, gemischt mit der Geschichte Hamburgs gelungen. Der Roman lässt sich toll lesen, auch wenn ich etwas länger dafür brauchte; es ist doch erschreckend, wie schwer das Leben nach dem Krieg war.


Zur Autorin Lea Stein:

Lea Stein ist das Pseudonym der Autorin und Journalistin Kerstin Sgonina, die bereits mehrere Romane veröffentlichte. Als sie mit 18 nach Hamburg zog, verliebte sie sich sofort in die Stadt. Nach dem Abitur schlug sie sich auf der Reeperbahn als Türsteherin und Barfrau durch. Heute lebt sie mit ihrem Mann, den beiden Kindern und ihrem Hund in Brandenburg. Die Romane um Polizistin Ida Rabe sind ihre erste Krimi-Reihe.
Quelle: Verlag / vlb

Lioba Albus - Älter werde ich später

Herzerfrischend



Vom Cover zwinkert uns ein Zebra mit rosaroter Brille zu, rechts lesen wir den Namen der Autorin und Kabarettistin Lioba Albus sowie den Titel des Romans "Älter werde ich später".


Mila ist 59 Jahre alt und genießt mit ihren beiden Freundinnen das Leben. Sie haben schon sehr viel gemeinsame Zeit miteinander verbracht und kennen sich in- und auswendig. 


So ist sie gerade auf dem Weg zum gemeinsamen Saunen, als ihr 27-jähriger Sohn kommt und wie selbstverständich in sein ehemaliges Kinderzimmer einziehen will. Das ist natürlich derzeit anderweitig benutzt, doch erstmal lässt sie ihn rein. Aber nicht für lange! 


Das ist der Anfang, es häufen sich unvorhersehbare Vorkommnisse, Mila hat in ihrem Leben ja auch schon so einiges mitgemacht und außerdem ist sie sowieso zu weich, doch wer kann denn das alles ahnen!


Lioba Albus hat einen Roman vom Feinsten geschrieben, der so richtig was für trübe Tage ist. Wer sich jetzt nicht aufheitern lässt, dem geht es richtig mies.


Der Roman eignet sich sehr gut als Geschenk; er umfaßt 320 Seiten, als eBook 1615 kb, als Hörbuch 10 Stunden 22 Minuten (gesprochen von Lioba Albus selbst).


Ich kann ihn wärmstens empfehlen!



Zur Autorin/Sprecherin

LIOBA ALBUS

Lioba Albus wurde 1958 in Attendorn im Sauerland geboren, lebt in Dortmund und ist Mutter von drei erwachsenen Töchtern. Als gelernte Schauspielerin zog es sie vor dreißig Jahren auf Deutschlands Kabarettbühnen. 



Foto Olli Haas

Außerdem ist sie häufig zu Gast in diversen Radio- und Fernsehshows wie z. B. der Ladies Night (ARD). Freunde, die es gut mit ihr meinen, finden, sie spricht ein bisschen zu viel. Darum schreibt sie jetzt. Wer will, kann das lesen. Hoffentlich wollen viele – sonst fängt sie wieder an zu sprechen. (Auszug Verlage Bastei-Lübbe)



Anna Maria Kuppe - Regionale Kochschulde mit Rabauke und Biene

Lecker!


Auf dem Cover sehen wir die beiden weißen Kater (mit Kochhaube), darüber Teller mit verschiedenen Gerichten um die Deutschlandkarte mit den einzelnen Bundesländern. 


Die Autorin Anna Maria Kuppe kam auf die gloreine Idee, für uns typische Gerichte aus den einzelnen Bundesländern zuzubereiten. Und das recht einfach, damit Kinder bei der Zubereitung mithelfen können. Auch ich hab einiges lernen können, weil Anna Maria Mühe alle Rezepte mitliefert.


Natürlich werden Besonderheiten der einzelnen Bundesländer mitgeliefert, sonst hätte Rabauke ja nichts zu fragen und Biene nichts zu erklären.


Wie immer bisher, einmalig! Weiter so! Absolut empfehlenswert!



Zur Autorin Anna Maria Kuppe:

Anna Maria Kuppe wurde im Rheinland geboren und verbrachte ihre Teenagerzeit im Ruhrgebiet. Dort erlernte sie den Beruf der Industriekauffrau. Nach Rückkehr ins Rheinland arbeitete sie in einer Sprachenschule. Seit einigen Jahren befindet sich die Autorin im Ruhestand

Viel Liebe und Glück erlebte sie mit ihren beiden Katern, die leider kurz hintereinander verstarben. Nach großer Trauer erinnerte sich Anna Maria Kuppe an die sehr schönen Zeiten mit ihren beiden Lieblingen, setzte sich hin und schrieb die mit ihnen erlebten Geschichten auf. Daraus entstand ihr erstes Buch.

Die Autorin fand Gefallen daran, Bücher zu schreiben. Es folgten weitere Werke für Kinder, Katzenliebhaber und Romanfreunde.

Sie finden die Autorin auch bei instagram, facebook, twitter, xing, lovelybooks, linkedin, youtube und buechertreff.

www.annamariakuppe.jimdo.com (Copyright amazon)

Anna Maria Kuppe - Rabauke und Biene auf den Spuren der Natur

 Mitten in der Natur


Das Cover wird geschmückt mit den beiden bekannten weißen Katern Rabauke und Biene. Im hellen Sonnenschein sitzen sie mitten in der Natur vor einem Teich, auf dem sich Frösche tummeln. Blumen, Ameisen und Schmetterlinge bereiten uns auf den Buchinhalt vor.

Dieses Cover hat selbst für kleine Kinder (so um 4 Jahre) durch die Katerchen einen Wiedererkennenswert.


Die Familie, Mama, Oma, Biene und sein kleiner Bruder Rabauke erklären und erleben die Natur. Sie beschreiben Mamas Garten, machen einen Ausflug zum Teich, stromern in die Berge und in den  Wald. Auch ein Bauernhof und ein Markt werden besucht.


Die Autorin hat es in der ihr eigenen für Kinder besonders geeigneten Sprache geschafft, dass ich als Oma ganz angetan bin mit diesem Vorlesebuch, das aber auch von größeren Kindern den jüngeren Geschwistern vorgelesen werden kann. 

Dies ist das 8. Buch der Autorin und ich hoffe, nicht ihr letztes. Zu lehrreich sind ihre Texte. Die Bücher sind allesamt unabhängig voneinander zu lesen.



Anna Maria Kuppe - Auszug aus ihrer Vita ©Anna Maria Kuppe

Über mich:
Mein Name ist Anna Maria Kuppe. Ich bin Autorin von Kinderbüchern und schreibe auch gerne Romane.
Geboren und aufgewachsen bin ich im Rheinland. Meine Teenagerzeit verbrachte ich im Ruhrgebiet und absolvierte dort eine Ausbildung zur Industriekauffrau.
Nun lebe ich wieder im Rheinland, habe dort lange Zeit in einer Sprachenschule gearbeitet und darf mich seit einigen Jahren Rentnerin nennen.
Viel Liebe und Glück erlebte ich mit meinen beiden Katern, die leider kurz hintereinander verstarben. Nach großer Trauer erinnerte ich mich an die sehr schönen Zeiten mit meinen beiden Lieblingen, setzte mich hin und schrieb die mit ihnen erlebten Geschichten auf. Daraus entstand mein erstes Buch "Der Rabauke und die Biene".

Nun fand ich Gefallen an der Schriftstellerei. Es folgten weitere Bücher für Kinder, Katzenliebhaber und Romanfreunde. Mit meinen Werken möchte ich gerne kleinen sowie großen Leserinnen und Lesern Freude in den Alltag bringen.

Cheryl Kaye Tardif - Versunken

Da steht das Wasser bis zum Hals


Das Cover ist m.E. nicht so gut getroffen, es weist wenig auf einen Thriller hin. Eher scheint eine Frau in einem Club zu tanzen, hinter ihr Lichter. Wer es besser weiß, dem erschließt sich, dass die junge Frau auf dem dunklen Cover kurz vor dem Ertrinken ist. Oben lesen wir in orange den Namen der Autorin Cheryl Kaye Tardiff, darunter den Titel "Versunken". Ganz unten wird darauf hingewiesen, dass der Roman im LUZIFER-Verlag herausgegeben wurde.


Marcus, ein ehemaliger Rettungssanitäter und Junkie gibt sich seit Jahren die Schuld am tödlichen Autounfall seiner Frau und seines Sohnes. Seitdem sitzt er in der Notrufzentrale (911) und geht regelmäßig zu den anonymen Süchtigen.


Rebecca will sich scheiden lassen und geht davon aus, dass ihr Mann damit einverstanden ist. Wer weiß, vielleicht kann man ja einen gemeinsamen Anwalt nehmen. Ihre Kinder haben von ihrem Großvater enorm viel Geld geerbt, so dass sie für deren Zukunft keine Sorge hat. Dieses Wochenende möchte sie einmal so richtig abschalten. Ihre kleine Tochter und deren größerer Bruder sollen zu ihrer Schwester. Doch da kommt etwas dazwischen, so nimmt sie die Kinder mit.


Unterwegs merkt sie, dass sie, dass sie von einem großen Wagen verfolgt wird. Dieser drängt sie von der Straße und sie und die Kinder sind eingeklemmt. Sie wählt die 911 und lernt Marcus kennen. Doch ihre Situation verschlimmert sich noch, denn der Verfolger gibt nicht auf.


Cheryl Kaye Tadiff schreibt flüssig und reißt uns in kurzen Kapiteln mit. Alle Handelnden, selbst die Nebendarsteller, sind sehr gut dargestellt. Die Handlung nimmt langsam Fahrt auf, wird aber immer spannender, bis man den Roman nicht mehr aus der Hand legen kann.


Der Roman wurde veröffentlicht im Luzifer-Verlag.


Zur Autorin Cheryl Kaye Tardif:

Cheryl Kaye Tardif ist eine preisgekrönte internationale Bestsellerautorin aus Kanada, die mit Vorliebe verkündet: »Ich verdiene mein Geld damit, Leute umzubringen! Fiktiv natürlich. Ich bin Schriftstellerin.« Am bekanntesten ist sie für ihren spannungsgeladenen, übernatürlichen Thriller »Des Nebels Kinder«, der sich bisher über 60.000 Mal verkaufte und es mehrfach auf die Amazon-Bestsellerliste der besten 100 E-Books (Platz 4 in der Gesamtwertung) schaffte. Booklist nennt sie »einen großen Erfolg in Kanada ... und eine Autorin, die südlich der Grenze ernst genommen werden muss.« Ihre Werke wurden mit Arbeiten von Michael Crichton, James Patterson und J.D. Robb verglichen. Derzeit verhandelt sie über Filmrechte für mehrere ihrer Bücher und schreibt an ihrem nächsten Thriller. (Auszug: amazon)

Gabriele Kuppe - Dinkelinspirationen

Ernährungsumstellung? Gabriele Kuppe ist nicht nur überzeugt, sondern dermaßen begeistert, dass sie uns ihre Erfahrungen mit Dinkel unbeding...