Dieses Blog durchsuchen

Franka Bloom - Die Mitte ist ein guter Anfang

 Kurzweilige Unterhaltung


Franka Blooms neues Buch wird wieder von einem Flamingo geziert, diesmal ist er blau. Vielleicht liegt es daran, dass in diesem Buch ein Herr der Schöpfung den Ausschlag gibt. Über dem blauen Flamingo lesen wir auf weißem Grund in Rot den Namen der Autorin, unter dem Flamingo ebenfalls in Rot den Titel des Romans "Die Mitte ist ein guter Anfang".

Als die Endvierzigerin Eva von ihrem Besuch bei ihrer in Spanien wohnenden Freundin Carla zurück zu ihrer pubertierenden Tochter Frida und ihrem Lebensgefährten und Fridas Vater Arne kommt, erwartet sie eine Überraschung. Nach 23 Jahren macht Arne ihr einen Heiratsantrag. Sie ist baff. Was soll sie davon halten? Eigentlich waren sie sich immer einig, dass sie keinen Trauschein brauchen. 

Die ganze Angelegenheit wird umso schlimmer, als dass Arne dies nur als eine Formsache ansieht. Also, rein ins Standesamt, raus aus dem Standesamt. Dass er dazu auch noch ein Traumjob-Angebot als Auslandskorrespondent erhalten hat, kann sie ja nachvollziehen. Aber eine Hau-Ruck-Hochzeit: Nein! Wenn, dann bitte mit allem Drum und Dran. Oder doch besser gar nicht? Eva überdenkt ihr Leben, während sich Freundinnen und Verwandte nicht einig sind in ihrer Einschätzung - aber die geht es ja auch nichts an. - Plötzlich geht um sie herum alles nicht mehr seinen Gang!

Franka Bloom hat wie immer einen leichten Stil, zu unterhalten. Typische Situationen, die Frauen bekannt sind, wechseln sich mit Gedanken ab, mit denen sie sich das Leben selbst schwer machen können. 

Der Roman ist als leichte Lektüre absolut empfehlenswert. Man merkt, dass hier eine versierte und erfahrene Autorin am Werk war.

"Die Mitte ist ein guter Anfang" von Franka Bloom wurde 2020 verlegt bei rororo.



Zur Autorin Franka Bloom:

Franka Bloom wurde in der Stadt der berühmten Cranger Kirmes, Wanne-Eickel (heute Herne) geboren. Sie ist ein waschechtes Ruhrgebietskind und steht dazu.
Ihr Studien- und Berufsweg führte sie aber immer weiter von dem einstigen Kohlenpott weg.
"Auf dem Weg nach Berlin bin ich irgendwann in Leipzig hängen geblieben, wo ich zuerst diverse WGs und dann eine Familie gegründet, einen Hund angeschafft und ein Auto abgeschafft habe." (OT)"
Franka Bloom ist das Pseudonym einer erfahrenen Drehbuchautorin. Sie verfasste Stoffe u.a. für Kinderfilme sowie «Tatort», «SOKO Leipzig»,«Ein Fall für Zwei» etc. und gewann zahlreiche Preise. Sie lebt mit ihren zwei Töchtern und Partner in Leipzig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tessa Duncan - Die Canterbury-Fälle - Wer das Vergessen stört

Ein neuer Stern am Thriller-Himmel Ein heller, wolkiger Himmel über einem typisch englischen Städtchen ist auf dem Cover zu sehen.  Tessa Du...