Dieses Blog durchsuchen

Olivia Kiernan - Zu Nah

Psychothriller, der unter die Haut geht


Die Detektiv Chief Superintendant Frankie Sheehan kommt nach längerem Ausfall wegen einer lebensgefährlichen Verletzung durch einen vermeintlichen Mörder in ihrem letzten Fall zurück ins Dubliner Police Department. Sie ist noch nicht ganz darüber hinweg und hat ab und an Panikattacken, aber sie hat den notwendigen Abstand.

Nun ist sie sofort mitten in Ermittlungen. Ein Selbstmord einer Uni-Professorin ist zu untersuchen. Und urplötzlich ist die Profilerin in ihr erwacht und sie stellt fest, dass es sich bei dem Selbstmord um Mord handelt. Um Mord durch jemanden, der Spaß an sadistischen Spielen hat. Der Ehemann der Professorin ist nicht auffindbar, ebensowenig sein oder ihr Handy. Durch die Schwester des Witwers erfahren sie, dass er wohl eine Geliebte hatte. Immer wieder landen sie in einer Sackgasse und der Fall entwickelt sich beängstigender, als überhaupt vorhersehbar. Es folgen weitere Morde. Frankie Sheehan und ihrem Team läuft die Zeit davon. Und die Verdächtigen werden immer weniger. Ist das tatsächlich so? - Frankie spielt wie auch vor ihrer Verletzung mit vollem Einsatz. Hoffentlich geht das mal gut!

Olivia Kiernan versteht es, mit ihren Lesern zu spielen, sie in die Ermittlungen einzubeziehen. Es graust einem, wenn man sich überlegt, was es alles für Menschen gibt. Der Roman ist mehr als spannend. Die Lösung des Falls ist absolut nicht vorhersehbar, was für einen guten Thriller spricht.

Olivia Kiernan ist eine irische Schriftstellerin. Das Buch ist ihr Debutroman und wurde übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Es erschien bei HarperCollins. Danke an jellybooks für die Zurverfügungstellung des Romans.

Anna Neunsiegel - Goulard Saga 3

Es wird immer spannender Im dritten Teil der Goulard Saga lässt uns Anna Neunsiegel wieder an der richtigen Stelle mit offenen Fragen zu...